GESUNDER GENUSS IN PRENZLAUER BERG

Gemüse und Mineralien in der Tasse

Belebend, gesund, bekömmlich. Die Vielfalt der Tees ist schier unerschöpflich. In Zeiten von Gesundheit und Vitalität werden die getrockneten Pflanzenblätter samt neuer Beigaben immer mehr zu Trendsettern.

Weltweit zeichnen sich im Teekonsum drei wesentliche Trends für die kommenden Monate ab. Diese setzen teilweise die Trends aus jüngster Zeit fort – etwa zum Thema Gesundheit. „Functional Teas“ heißen die Sorten, die für eine schmackhafte Rundumversorgung gemischt werden. Für diese besondere Produktgruppe werden die Beigaben immer weiter entwickelt. Dazu werden Zutaten wie Grüntee oder Tulsi mit zusätzlichen Vitaminen, Mineralstoffen oder Super Foods wie der Trend-Zutat Kurkuma versetzt. So wird aus dem funktionalen Getränk ein echtes Lifestyle-Produkt.

Teeläden Berlin Prenzlauer Berg
Functional, Veggie, Aroma – die drei Tee- Trends in diesem Herbst. Foto: pixabay

Der zweite Trend: „Gemüse aus der Tasse“ – vegetarische Pflanzen- und Gemüse-Tees. Sie ergänzen die Pflanzen-basierte Ernährung. Grünkohl, rote Beete und Co. werden zu Tees. Diese Veggie-Tees setzen auf gleichermaßen ausgewogene wie kreative Kombinationen klassischer Tee-Zutaten wie Apfel und Hagebutte mit Tee-Newcomern wie Tomate und Basilikum.

Aroma, Aroma, Aroma heißt der dritte Trend der kommenden Tee-Zeit. Intensiv schmeckende Tees mit Vanille-, Zimt- oder Rum-Geschmack, mit Karamell- oder Lakritz-Note. Immer größer wird die Geschmacksvielfalt, sodass dem gesunden Genuss im Glas auch Menschen frönen können, die es aromatisch oder exotisch lieben.

-red-,  Okt. 2019


Kaffee Kontor Berlin Prenzlauer Berg

Theater Berlin Prenzlauer Berg