PRENZLBERGER ANSICHTEN   –   KIEZZEITUNG für prenzlauer berg   –   27. JAHRGANG


FRIEDRICH-LUDWIG-JAHN-PARK

Sportpark für Alle?

#Jahnsportpark #PrenzlauerBerg

Inklusions-Sportpark oder Etiketten-Schwindel; Neubau des Stadions oder Sanierung des bestehenden? Um den künftigen Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark ringen unterschiedliche Fraktionen. Jetzt haben Sportvereine eine Online-Petition für den Umbau zum inklusiven Sportpark gestartet, der ein Ort für alle SportlerInnen werden soll.






KULTURELLES LEBEN

Das Colosseum stirbt

#Colosseum #PrenzlauerBerg

Ein Kino macht dicht. Es ist nicht irgendein Kino, was schlimm genug wäre, es ist das Colosseum. Premierenkino, Berlinale-Kino. Eines der traditionsreichsten Häuser Berlins. Die Belegschaft kämpft für den Weiterbetrieb.


BÜRGER*INNEN BEWEGEN

Kurz mal auf der Straße spielen

#Gudvanger #Spielstrasse #PrenzlauerBerg

Auch Prenzlauer Berg erobert sich die Straßen und macht sie still und nachhaltig lebendig. GastwirtInnen können Bewirtungsräume ausweiten, temporäre Fahrradstreifen sichern Radfahrende im Verkehr - und auf der Gudvanger Straße kann nun endlich gespielt werden. Manchmal.


BÖTZOW-KIEZ

Planungsstart für Ehrenmal

#Werneuchener Wiese #PrenzlauerBerg

Ein würdiger Gedenkort für Peter Joseph Lenné und Gustav Meyer auf der Werneuchener Wiese kann nun Realität werden. Mit einer Bürgerbeteiligung startet die Gestaltung des verwilderten Denkmals für die beiden Gartenbau-Künstler.


PRENZLAUER BERG IM FRÜHSOMMER 2020

Die neue Realität

#Spielplätze #PrenzlauerBerg

Der Mai des gelockerten Lockdowns liegt hinter uns. Ein Sommer vor uns, den die Berliner Corona-Ampel regulieren wird. War da was? Was kommt noch? Je nach Mentalität richtet sich der Blick bang oder zuversichtlich in die Welt. Hygiene-Demos, Restaurant-Besuche mit Distanz und vergessene Kinder gehören zu dieser neuen Realität.


Bezirkselternausschuss

UMFRAGE ZUM HOME-SCHOOLING

#Bezirkselternausschuss (BEA) #Pankow

Der Bezirkselternausschuss (BEA) Pankow hat Elternvertreter*innen online befragt, wie sie und ihre Kinder in der Schulschließzeit vor den Osterferien mit den Pädagog*innen kommuniziert haben und welche digitalen Geräte den Kindern für den Fernunterricht zu Hause zur Verfügung standen.


WINSKIEZ

Glaube ohne Begegnung

Immanuelkirche #PrenzlauerBerg

Wie ein Zeigefinger ragt der schlanke, backsteinrote Turm der Immanuelkirche in den Himmel über der Prenzlauer Allee. Weithin sichtbar der Bau, verlässlich hörbar der Klang seiner Glocken. Seit über 125 Jahren steht die Kirche an der Kreuzung zur gleichnamigen Straße. Drinnen und rundum derzeit: Ein Gemeindeleben im Sparmodus.


Kiez Naugarder Strasse

Nackter Knabe und lesender Junge

#Gertrud-Classen-Platz #PrenzlauerBerg

Auf dem "Platz ohne Namen", zwischen Erich-Weinert-Straße, Hosemannstraße und Naugarder Straße ist Stille eingetreten. Vom letzten Winter 2019 bis etwa Winter 2021 (laut Presseinformation) ist durch eine Baustelle, mit ihren Bauzäunen, jeder Weg über diesen Platz unpassierbar gemacht worden. Sitzbänke und Sitzquader aus Stein, im Umkreis der Skulptur von Werner Stötzer, der nackte Junge, sind unerreichbar für Fußgänger geworden.


JAHN-STADION

Sportpark, bitte nachhaltig

#Jahnstadion #PrenzlauerBerg

Grünflächen oder Sportflächen, Breiten- oder Exklusivsport? Im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark stehen sich AnwohnerInnen und Senat in einem Match um die Zukunft gegenüber. Ein Streitpunkt: Die Bäume und damit der Klimaschutz. Ein weiterer: Der geplante Abriss des alten Stadions.


STADT-ANSICHTEN

Die Zartheit des Verlorenen

#PrenzlauerBerg #Elstermann

Knut Elstermann hat ein neues Buch verfasst, ein Bilder-Buch. „Der Canaletto vom Prenzlauer Berg“ nimmt uns mit den Malereien Konrad Knebels hinein in eine menschenleere Stadt vergangener Zeiten, zeigt den Stolz und die Schönheit der Häuser, die einst für uns gebaut wurden. Über das Verlorene und das Bleibende.


PROJEKTGRUPPE FÜR MEDIEN-MÄZEN

Lebendiges Erinnern an Rudolf Mosse

Rudel Mosse Berlin Prenzlauer Berg

Eine Projektgruppe aus LokalhistorikerInnen, AnwohnerInnen und Fußballfans will auf lebendige Weise an den Medienmogul und -mäzen Rudolf Mosse erinnern. Anlass ist der Jahrestag seiner – inzwischen verschwundenen – Straße.