PRENZLBERGER ANSICHTEN   –   KIEZZEITUNG für prenzlauer berg   –   27. JAHRGANG


Die Grenzen des Prenzlauer Berg (40)

an der Gormannstraße

Gormannstraße Berlin Prenzlauer Berg

Schon im letzten Monat war Rolf Gänsrich im Eingangssatz kurz auf die für ihn unlogische Bezirksgrenzziehung an der Gormannstraße eingegangen.

Schauen wir mal kurz komplett auf unseren Stadtteil und lassen wir den Gedanken freien Lauf. ...



23. JANUAR: Fußball 1990 

27. Januar 1990: Hertha und Union treffen vor zehntausenden Berliner*innen erstmals nach dem Mauerfall im Olympiastadion aufeinander.  Zeitgleich begegnen sich im Prenzlauer Berg Vereine aus den vormals geteilten Stadthälften zum ersten gesamtberliner Turnier. Was bedeutete das Zusammenwachsen für die Vereine, die Verbände und die Spieler? 

23. Januar, 19 Uhr, Maschinenhaus der Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36



DIE NÄCHSTEN EVENTS:

21. JANUAR

Film und Diskussion: „Trans Kids: Anders aber normal“ Am Di., 21.01., 19:00 Uhr im Sonntags-Club, Greifenhagener Str. 28, Eintritt frei

23. JANUAR

ENCAPSULATION – eine Tanzperformance präsentiert von The Instrument. Weitere Vorstellungen: 24., 25. + 26.01., jeweils 19:00 Uhr im DOCK11, Kastanienallee 79

24. JANUAR

Vom Urknall bis zum Mauerfall – „eine deutsch-deutsche klingende Sozialgeschichte mit Schlagern, Rocksongs und Chansons aus BRD und DDR von ´45 bis ´89“ mit Henry Nandzik und Dirk Rave. 20:00 Uhr im Knofel, Wichertstr. 33

SHORT NEWS:

Sprechstunde von Stefan Gelbhaar

Am Do., 23.01., 17:00 bis 18:00 Uhr: Sozialberatung mit Rechtsanwalt Stefan Senkel und Sprechstunde mit Stefan Gelbhaar, MdB im Wahlkreisbüro von Stefan Gelbhaar, Prenzlauer Allee 22. „Wir freuen uns über Anmeldungen, spontane Besuche sind natürlich ebenso willkommen.“ Kontakt für Anmeldungen und Rückfragen: Mathias Kraatz (Leiter Wahlkreisbüro): stefan.gelbhaar.ma04@bundestag.de / Tel. +491775602253



FILMPROJEKT AUS PRENZLAUER BERG

Zwei konträre Welten

metanoia prenzlauer berg

Wir Menschen in Prenzlauer Berg. Rund 165.000 sind wir inzwischen, mit allerlei Sprachen, Herkünften – und Wünschen und Ideen, wo wir hinwollen. Viele von uns arbeiten auch hier und machen den Stadtteil zu ihrem Thema. Heute: Alina Podschun, die sich selbst Nachwuchs-Filmemacherin nennt.


KINDER- UND JUGENDARBEIT

„Offen für Diversität“

Jugendprojekte Berlin Prenzlauer Berg

Kinder- und Jugendeinrichtungen des Bezirks Pankow zeigen Flagge für Toleranz in bewegten politischen Zeiten. In einem Offenen Brief bekennen sie sich zu einem solidarischen und weltoffenen Miteinander. Die Positionen und Beweggründe.


NACHT DER SOLIDARITÄT

Wie viele Obdachlose leben in Berlin?

Nacht der Solidarität Berlin

In Berlin leben unzählige Menschen auf der Straße. Doch wie viele? Weil exakte Daten und Zahlen fehlen, startet das Land Ende Januar eine „Nacht der Solidarität“. Obdachlose Menschen sollen statistisch erfasst und befragt werden – als Grundlage besserer Hilfsangebote.


FIRMENGESCHICHTE PRENZLAUER BERG (11)

Kioske – ein Abgesang

Zeitungskioske Berlin Prenzlauer Berg

Zeitungskioske prägten, wie auch die Straßenbahn am Zoo, in Steglitz oder Spandau, einst sehr stark das Berliner Stadtbild und gelangten, immer unfreiwillig, mit auf die Ansichtskarten aus der Hauptstadt. Mehr als fünfzig Prozent aller Zeitungen/Zeitschriften gingen über ihre Tresen. Kioske verschwinden heimlich. Adé!


FOTOGRAFIEN VON HELGA PARIS

Die subjektiven Farben von Grau

Helga Paris Berlin Prenzlauer Berg

Sie lebt seit über 50 Jahren im Winskiez und viele ihrer Fotografien zeigen die Orte und, mehr noch, die Menschen entlang der Winsstraße. Jetzt wird die große Fotografin Helga Paris mit einer Ausstellung in der Akademie der Künste geehrt.

 


SENEFELDER STRASSE

Pelle, der Bücherfisch

Pelle Bücherfisch Berlin Prenzlauer Berg

Der Bücherfisch vor dem Machmit!Museum in der Senefelder Straße ist ein Blickfang. Und er lädt zum Reinfassen und Schmökern. Seit 2018 steht das bunte Tier auf der Straße – als Teil einer musealen Piazza.


LYCHENER STRASSE

Sackgasse der Weltverbessernden

SJZ Lychi Berlin Prenzlauer Berg

Das nördliche Ende der Lychener Straße, oberhalb der Stargarder, stößt auf die S-Bahngleise der Ringbahn. Hier tummeln sich neben Wohnhäusern auch Vereine, die die Welt ein kleines bisschen besser machen wollen. In Berlin ist ihnen das gelungen.


Anzeige: MRS.SPORTY

Rundum-Fitness für Frauen

Mrs.Sporty Rodenbergstrasse Berlin Prenzlauer Berg

Sport kann richtig Spaß machen. Wie bei „Mrs.Sporty“ in der Rodenbergstraße, wo Frauen jeden Alters trainieren – persönlich betreut von ihren Trainerinnen. Zum Tag der Offenen Tür am 18. Januar kann sich jede Interessierte selbst von der Wohlfühl-Atmosphäre des Studios überzeugen.


ANZEIGE: RAUMAUSSTATTUNG KREBES

Handwerkskunst in echt und online

Backhandwerk Berlin Prenzlauer Berg

Qualität und Kompetenz in Sachen textile Raumausstattung und Polsterei gibt es bei „Raumausstattung Krebes“ jetzt auch online. Das Unternehmen an der Schönhauser Allee verbindet traditionelle Handwerkskunst, maßgeschneiderte Angebote und digitalen Service. Weltweit und erfolgreich.


Aufbruch 89 – Berlin Prenzlauer Berg

Aufbruch im Herbst 1989 – Erinnern 2019

heißt das Projekt von Karla Sachse. Im ganzen Stadtbezirk finden Sie Orte, die mit Protagonisten aus dieserZeit verbunden sind. Die Interviews finden Sie über Aufkleber, die vor den Orten auf dem Bürgersteig sind.

TIP 5: IMMANUELKIRCHSTRASSE 20:

 "Wir hatten alle die Hoffnung, das sich was ändert. Ja. War spannend. Wir haben diskutiert. Unsere Natascha-Bar war eigentlich ein Diskussionstempel geworden. Es wurde immer diskutiert, mit sämtlichen Leuten, da waren bestimmt auch Staatssicherheitsleute drunter, die waren ja immer dabei, und viele aus dem Ausland. Wir hatten ja viele Diplomaten bei uns, also wurde immer diskutiert. …

Dann war die Straße hier, die Immanuelkirchstraße ganz ruhig, schräg rüber von unserer Wohnung war noch ein Polizeirevier, und dort sind die immer mit so ner großen Minna, ne grüne Minna rein, haben die Leute vom Wagen runter geholt, dann mussten die im Innenhof, man konnte reingucken, dann standen die alle an ner Mauer, Hände hoch an ner Mauer, dann fingen die auf einmal an zu singen … die Internationale … hier von der Straße ein paar Leute, hier aus dem Fenster geguckt haben, die haben dann mitgesungen … da sind mir richtig die Tränen runter gelaufen. Und meine Tochter, die war auch wieder beruhigt."

Uschi Kriese, damals Bardame in der NataschaBar

im Restaurant Moskau, das ganze Interview:

https://aufbruch-herbst89.de/portfolio-item/n69/


PROJEKTGRUPPE FÜR MEDIEN-MÄZEN

Lebendiges Erinnern an Rudolf Mosse

Rudel Mosse Berlin Prenzlauer Berg

Eine Projektgruppe aus LokalhistorikerInnen, AnwohnerInnen und Fußballfans will auf lebendige Weise an den Medienmogul und -mäzen Rudolf Mosse erinnern. Anlass ist der Jahrestag seiner – inzwischen verschwundenen – Straße.


IM SPIEGEL DER ANDEREN

Kinder, Kinder, Currywurst

Mond Berlin Prenzlauer Berg

Ja, stimmt. Für uns, die „Prenzlberger Ansichten“, ist der Prenzlauer Berg der Nabel unserer Kiezzeitungs-Welt. Logisch. Deswegen betreiben wir an dieser Stelle nun häufiger eine Nabelschau und blicken dabei über den eigenen Zeitungsrand: Was berichten die Anderen über den Prenzlauer Berg? Heute schauen wir auf Kitas und berühmte Kinder des Stadtteils. Und auf die Currywurst.


GESCHICHTE

Berliner Mauern – Teil 2

Akzisemauer Berlin

Sie werden vermutlich zum Jahrestag eines der größten Versprechers der Weltgeschichte, Günter Schabowski: "... das tritt nach meiner Kenntnis ... ist das sofort ... unverzüglich ..." von allen Seiten mit Informationen überhäuft. 

Aber an eine Wiedervereinigung war in jenen Tagen noch lange nicht zu denken.